•  
    JETZT BEWERBEN
    BIS 1.7.2017

    Intermediales Design

    MASTER-STUDIUM IN DESSAU

    Slider Background
  •  
    JETZT BEWERBEN
    BIS 1.7.2017

    INTERMEDIALES DESIGN

    MASTER-STUDIUM IN DESSAU

    Slider Background
  •  
    JETZT BEWERBEN
    BIS 1.7.2017

    INTERMEDIALES DESIGN

    MASTER-STUDIUM IN DESSAU

    Slider Background
  •  
    JETZT BEWERBEN
    BIS 1.7.2017

    INTERMEDIALES DESIGN

    MASTER-STUDIUM IN DESSAU

    Slider Background
Intermediales Design

MASTER STUDIUM

Das Dessauer Modell vereint traditionell die drei wichtigsten Design-Disziplinen – Visuelle Kommunikation (2D), Produktdesign (3D) und Zeitbasierte Medien (4D) – in einem Studiengang. Im Master-Studium »Intermediales Design« können Sie sich je nach Interesse und bisherigem Schwerpunkt in einem der drei Bereiche spezialisieren, oder Ihren Horizont um die jeweils anderen Bereiche erweitern. Wo Ihr bisheriger Schwerpunkt liegt ist hierbei relativ nebensächlich. Das Konzept unseres Masters basiert auf einer intermedialen Herangehensweise an gesellschaftlich-relevante Fragestellungen, mit ergebnisoffenem Ausgang und frei wählbarem Medium.

icons

Im Bereich 2D werden sämtliche Aspekte der »Visuellen Kommunikation« intermedial bearbeitet: Von der Marken- und Produktentwicklung über umfassende Erscheinungsbilder, dem Information- und Editorial-Design, dem Social-Design und Social-Marketing bis hin zu integrierten Kommunikationskampagnen über alle Medien in der Marken-, Produkt- und Unternehmenskommunikation.

Der Bereich 3D behandelt alle Aspekte des »Produktdesigns«. Das Spektrum umfasst die Bereiche Technisches Design, Investitionsgüterdesign, Transportation Design, sowie Möbel und Interiors. Aber auch Experimentelles Design oder Design Thinking können fallweise einen Schwerpunkt bilden.  

Der Bereich 4D vereint unterschiedlichste »Zeitbasierte Medien« im Bewegtbild- und Interaktions-Design. Filme und Videos werden im Bereich der Audiovisuellen Medien entwickelt, im Bereich „Digitales Publizieren“ können Animationen, Webseiten oder andere digitale Anwendungen entstehen, und im Interaction Design reicht das Spektrum von interaktiven Installationen bis zu Physical Computing. 

 

STUDIEREN IN DESSAU

In unmittelbarer Nachbarschaft vom historischen Bauhaus und dem Umweltbundesamt finden
Sie ein inspirierendes Umfeld. Ein moderner Campus mit sehr gut ausgestatteten Werkstätten steht für vielfältige Projekte zur Verfügung. Und in nur 45 bzw. 90 Minuten sind Sie mit der Bahn in Leipzig oder Berlin.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck:
Am Freitag den 14. Juli öffnen wir unsere Türen und laden ein zum Campusfest und unserer Dessau Design Schau.

Bausteine

STUDIENMODELL

Master-Website-draft01_www

Das 3-semestrige Studium gliedert sich in zwei Projektsemester und ein Thesis-Semester. Jedes Semester wird in einem intermedialen Studio-Projekt ein gesellschaftlich-relevantes Thema unter einem übergreifenden Dachthema bearbeitet. Darüber hinaus bieten wir individuelle Betreuung und Mentoring, sowie Orientierungsmöglichkeiten in allen Disziplinen. Gemeinsame Seminare mit dem Internationalen Master fördern den interkulturellen Austausch. Wissenschaftliches Forschen, Vorbereitung für Führungsaufgaben und weitere Kompetenz-Module sowie Exkursionen ergänzen das Angebot. Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

MA-Studienmodell2016

Download Modulhandbuch

 

zum Wintersemester 2017

JETZT BEWERBEN

Bewerben Sie sich jetzt zum Wintersemester für einen Studienplatz in unserem Master-Studiengang Intermediales Design. Bewerbungsschluss ist der 1. Juli. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in einer gestalterischen oder Design-nahen Disziplin mit mindestens 210 Credits und einer Abschlussnote von mindestens »gut« (fehlende Credits können in einem Anpassungssemester nachgeholt oder durch eine berufspraktische Tätigkeit angerechnet werden). Eine Auswahlkommission entscheidet in einem persönlichen Gespräch und nach Sichtung Ihres Portfolios über die Zulassung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Sollten Sie Fragen haben, erreichen Sie uns über das Kontaktformular 

 Einzureichen sind:

1. ein Bewerbungsschreiben (warum möchten Sie bei uns studieren?)
2. ein aussagekräftiges Portfolio (ca. 5 Projektbeispiele)
3. ausgefüllter Zulassungsantrag*
4. beglaubigte (und ggf. übersetzte) Zeugniskopien**

*Download: Zulassungsantrag für externe Bewerber

*Download: Zulassungsantrag für BA-Absolventen aus Dessau

**Sollten Sie Ihre Bachelor-Prüfung noch nicht bestanden haben, kann das Zeugnis bis zur Immatrikulation nachgereicht werden. Bei digitaler Bewerbung müssen beglaubigte Zeugniskopien postalisch nachgereicht werden. Bewerber/innen aus dem Ausland müssen zudem einen Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse beifügen (mindestens Level C1 Europ. Referenzrahmen).

Sie haben zwei Möglichkeiten, sich zu bewerben: entweder auf postalischem Weg oder digital per online Datei-Upload (bitte mischen Sie die beiden Möglichkeiten nicht sondern entscheiden sich für einen Weg):

ONLINE BEWERBUNG

Datei Upload

 

Wenn Sie Probleme beim Upload haben sollten, senden Sie uns Ihre Unterlagen per Email an MA@design.hs-anhalt.de (Dateigröße max. 20 MB)

POSTALISCHE BEWERBUNG

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (1. formloses Bewerbungsschreiben, 2. Portfolio, 3. ausgefüllten Zulassungsantrag*, 4. Beglaubigte Zeugniskopien**) ausgedruckt an folgende Adresse:

 

Hochschule Anhalt
Abteilung Studentische Angelegenheiten
Bernburger Str. 55
D 06366 Köthen (Anhalt)

 

 

  • “Mir gefällt der Fokus auf Social Design ”

    Im Master-Studiengang Intermediales Design gefällt mir besonders die Möglichkeit, mich selbstständig und intensiv mit Themen zu beschäftigen, die ich wichtig finde, etwa mit ökologischen, technologischen oder humanitären Fragestellungen. Nach 3 Jahren in der Agenturpraxis wollte ich mich auf konzeptioneller Ebene weiterbilden. Die gemeinsamen Projekte mit dem internationalen Master (MAID) bieten tolle Einblicke und Kontakte in andere Kulturen. Auch dadurch fühle ich mich gut vorbereitet, um mir im Anschluss eine internationale Design-Karriere aufzubauen.

    avatar
    TERESA, 3. Semester Master Intermediales Design
  • “It was great to get insights into the Bauhaus approach”

    The international Master program in Dessau provided me the opportunity to broaden my skills. As a trained Architect I did not know much about Filmmaking or Typography. In the Expertise modules I was able to catch up those abilities. My favorite Elective Project was the »Pop-Up Hotel Oskar Schlummer«, which provided fascinating insights into the designs of the Bauhaus and Oskar Schlemmer in particular. In the future I would like to work more in the field of conceptual design, and the Master here in Dessau was the perfect preparation for this.

    avatar
    PASSAKORN, 3. Semester internationaler Master / MAID
  • “Perfekte Kombination aus Theorie und Praxis”

    Durch die offenen Themenstellungen der Projekte im Masterstudium hatte ich die Möglichkeit meine individuellen Stärken besser zu lokalisieren und wertzuschätzen. Die Projektangebote von Bionik, Materialforschung und Methodologie bis hin zur Designtheorie bieten jedem die Möglichkeit sich seinen eigenen Weg zwischen Theorie und Praxis zu suchen. Durch den Austausch mit den Studierenden des internationalen Masters MAID hat man außerdem die einmalige Möglichkeit auch Einblicke in die Schwerpunkte und Herangehensweisen anderer Kulturkreise zu bekommen.

    avatar
    NADINE, 3. Semester Master Intermediales Design
jährlich wechselndes

Dachthema

Das STUDIO-Projekt steht jedes Jahr unter einem neuen, übergreifenden Dachthema. Hier stehen gesellschaftlich-relevante Fragestellungen und Themen des aktuellen Zeitgeschehens im Fokus.

Im Jahr 2013 beschäftigten sich die Studierenden unter dem Dachthema “Imploding Systems” mit den sich verändernden Strukturen des gesellschaftlichen Wandels. 2014 stand unter dem Stern von “Stop-Go”, der neue Mobilitätskonzepte und Entschleunigungs-Trends beleuchtete. Das vergangene Dachthema 2015 lautete “Glaube.Liebe.Hoffnung” und beschäftigte sich auf der einen Seite mit dem anstehenden Luther-Jubiläum, thematisierte auf der anderen Seite aber auch religiöse Konfliktpotenziale, Atheismus und Aberglauben.

Das Dachthema für 2016 lautet RISIKO.

Risiko ist eines der Phänome, die in der objektiven Realität ganz anders aussehen als in unserer subjektiven Vorstellungswelt. Per definitionem ist “Risiko” eine statistisch zu berechnende Wahrscheinlichkeit (konkret: das Produkt aus der Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses und der möglichen Schadenshöhe). Wir Menschen nehmen Risiko dagegen eher in seiner psychischen Dimension wahr. Bei Gänsehaut sogar physisch. Zudem ist Risiko vor unserem inneren Auge oft etwas Bildliches. Seit dem Tag, an dem wir Menschen unsere Höhlen verlassen haben, gehen wir bewusst Risiken ein. “Risiko” ist also nicht gleichbedeutend mit dem Begriff “Gefahr”, sondern eine Wette auf die Zukunft. Wir wagen und wägen ab. Die Kehrseite einer »Chance« ist die »Gefahr« – die Medaille heißt: »Risiko”. Als Jahresthema 2016 des intermedialen Master-Programms wird das “Risiko” im Mittelpunkt der Studio-Projekte stehen. Wir werden folgende Aspekte betrachten: Wie sieht Risiko aus? Wie fühlt es sich an und wie kann es gemessen werden? Wie können wir den Zufall zu unseren Gunsten beeinflussen, damit wir das Risiko im Griff haben? Und was macht das Risiko mit uns, wenn es uns im Griff hat?

Team Member
2014

Stop–Go

Team Member
2015

Glaube.Liebe.Hoffnung

Team Member
2016

Risiko

Exemplarische Studienergebnisse

PROJEKTBEISPIELE

  • All
  • Expertise
  • Studio
  • Thesis
  • Wahlmodul

ECO FABRIK

Expertise

HEILKRÄUTER APP

Studio

Tee-Meditation

Studio

Oskar Schlummer

Wahlmodul

Cut’n’Remix

Wahlmodul

Material Lab

Expertise

Type Design

Expertise

Critical Design

Expertise

Reformiert Euch – Reform Yourself

Studio

DIGALOG

Thesis

Wander

Studio

Die Ordnung wandelbarer Erscheinungsbilder

Thesis

Politischer Reiseführer

Thesis

Entweder – Oder

Thesis

Exkursion zur Biennale in Venedig

Expertise

Kameratraining

Expertise

Physical Computing & Coding

Expertise

S Lebt

Studio

Hochschule Anhalt Fachbereich Design Dessau
ma@design.hs-anhalt.de

Bei Fragen senden Sie uns eine Nachricht

Nachricht gesendet. Error! Please validate your fields.
Löschen
© 2016 Hochschule Anhalt - Fachbereich Design